Topmenü

Wir, die Mütter und Väter von DramaQueen, sind Autoren, Dramaturgen, Filmemacher und Software-Entwickler aus Berlin und Brandenburg. Wir haben DramaQueen aus unserem eigenen Bedarf und nach unseren Wünschen kreiert. Dabei haben wir uns viele Gedanken zum Wesen der Dramaturgie gemacht, viel diskutiert und ausprobiert, um kreative Freiheit und Handwerk im Schaffensprozess zusammenzubringen. Es gibt immer noch viele Ideen, die umgesetzt werden wollen. DramaQueen wird sich also weiterentwickeln und weiter reifen – so wie eine gute Geschichte.

Unser Ziel ist es, ein inspirierendes Tool und eine kreative Arbeitsumgebung zu schaffen, in der Autoren und Realisateure dramatischer Stoffe ihre Herzblutgeschichten zu Papier und auf die Leinwand bringen können: DramaQueen soll dabei helfen, den oft schwierigen Weg vom Exposé zum Drehbuch zu ebnen, dem Autor die richtigen Fragen stellen und Spiegel der dramatischen Struktur von Geschichten sein.

Die DramaQueen GmbH ist eine Ausgründung der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg und eine unabhängige, privat geführte Gesellschaft. Sie wird tatkräftig unterstützt von einem großen Gründernetzwerk in Berlin-Brandenburg.

Herzlich danken möchten wir allen unseren Freunden, Kollegen und Unterstützern für Ihren großen Beitrag zum Projekt DramaQueen!

Das DramaQueen-Team sind:

Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf sind die Initiatoren und inhaltlichen Konzeptoren von DramaQueen sowie die Autoren des DramaWikis. Mit ihren eigenen Stoffen sind sie gleichzeitig die ersten Benutzer und Kritiker der Software. Daneben kümmern sie sich als Geschäftsführer darum, was sonst noch alles bei einem Start-up anfällt. Stephan Aßmus ist als Hauptentwickler Architekt und Gehirn des gesamten DramaQueen-Codes sowie liebevoller Gestalter des DQ-Interfaces. Selbst Animationsfilmemacher ist er auch maßgeblich an der Konzeption beteiligt und dabei zugleich Brücke zwischen Film und IT bzw. unermüdlicher Übersetzer zwischen Film- und Programmiersprache. Ingo Weinhold ist Stephans kongenialer Freund und Partner bei früheren Projekten. Er programmiert und erweitert u.a. das DramaQueen-Textmodul und ist Experte darin, Bugs aufzuspüren. Jesta Phoenix ist unsere englische Stimme. Sie hat die Storytelling-Guidance und das DramaWiki ins Englische übersetzt, spricht unsere englischen HowTo-Videos, facebookt und twittert DramaQueen in die Welt und leitet unsere englischsprachigen Präsentationen und Workshops. Fabian Ehls ist unser überall einsetzbarer Programmier-Allrounder. Er hat den DramaQueen Smart-Import und Export, unsere Website sowie unseren Shop gebaut.

Credits:

Software-Konzeption: Evi, Joachim, Stephan, Ingo
Software-Programmierung: Stephan, Ingo
GUI-Design: Stephan
Storytelling-Content, DramaWiki: Evi, Joachim
Webseite: Fabian, Joachim, Evi
Social Media: Jesta
Workshops: Evi, Jesta
Übersetzung: Jesta, Stephan
Erklärvideo: Animation: Juliane Block, Sprecherin: Jesta
HowTo-Videos: Joachim, Evi, Sprecher: Joachim
Marketing, Corporate Design: Joachim, Evi, Stephan
Juristisches: Maximilian von Grafenstein, Daniel Nagel

DramaQueen-Team
v.l.o.n.r.u.: Stephan, Evi, Joachim, Jesta, Fabian, Ingo

Was wir bisher gemacht haben:

Evi, Joachim und Stephan begannen im November 2010, DramaQueen gemeinsam zu konzipieren und zu entwickeln. Sie sind Absolventen der Filmhochschule „HFF Konrad Wolf“ in Potsdam in den Fächern Drehbuch/Dramaturgie, Regie und Animation.

Evi und Joachim arbeite(te)n als Dialogbuchautoren und als Dramaturgen für verschiedene Produktionsfirmen und den FilmFernsehFonds Bayern. 2015 verfilmten sie ihr Drehbuch „Auf Augenhöhe“, eine Kino-Ko-Produktion von Ratpack, ZDF und KiKA. Ihre Filme wurden auf etwa 300 Festivals aufgeführt, darunter in Cannes, Toronto, auf der Berlinale, in München und Hof und wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Filmpreis (2017), dem Preis der deutschen Filmkritik (2016), dem First Steps Award (2009), dem Friedrich Wilhelm Murnau Filmpreis (2008) und dem Cinema for Peace Talent Award (2007). 2016 übernahm Evi eine Vertretungsprofessur im Studiengang Drehbuch/Dramaturgie an der Filmuniversität Babelsberg.

Stephan arbeitete als Werbeillustrator, Grafiker und Softwareentwickler. Im Laufe seines Animations-Studiums an der HFF Babelsberg entwickelte er für die Realisierung seines Diplomfilms federführend die Stop-Motion Animations-Software „eXposer“ und die Grafiksoftware „WonderBrush“. Später spezialisierte er sich immer mehr auf Programmier-Tätigkeiten mit den Schwerpunkten Anwendungsentwicklung und Interfacedesign im Bereich Multi-Media und Grafik. Er engagierte sich außerdem maßgeblich in dem Open Source Projekt „Haiku“.

Jesta ist freie Autorin für Theater und Film sowie Schreibcoach. Sie hat einen Bachelor im Kreativen Schreiben und einen Master im Drehbuchschreiben fürs Fernsehen. Sie unterrichtete Kreatives Schreiben an der Open University und arbeitete als Dramaturgin. Schließlich ging sie wieder an die Uni und bildete sich als Creative Problem Solving Consultant fort, um ihre bisherigen Kreativitätserfahrungen mit Business Management zu kombinieren.

Ingo und Fabian sind beide ausgebildete Informatiker und leidenschaftliche Film- und Serienfans.

Comments are closed.